Besuch bei der Honigfamilie Freilinger in der Hofmark

/, Verwaltungsgemeinschaft/Besuch bei der Honigfamilie Freilinger in der Hofmark

Besuch bei der Honigfamilie Freilinger in der Hofmark

Einem Besuch bei der Biene Maja und ihren vielen tausend Kolleginnen haben sich im Rahmen des Ferienprogrammes 21 Kinder aus der Verwaltungsgemeinschaft angeschlossen. Der Imkerverein Schönberg und der Gartenbauverein haben den Ferienkindern einen Besuch bei der Imkerei Freilinger in der Hofmark geboten. In Begleitung von den sieben Betreuern wurde zum Bienenhaus der Familie Freilinger in der Nähe von Finsenbach gewandert. Dort angekommen durften die Kinder mit Imkermeister Reinhard Freilinger das Bienenhaus erkunden. Bienenvölker und Honigwaben wurden bestaunt und sogar die Bienenkönigin ausgemacht, anschließend wurde zum Wildbienenhotel an der Streuobstwiese weitergewandert, welches von Imkerverein aufgestellt wurde. Hier konnten die verschiedenen Wohnungen der Insekten bestaunt werden. Nach der Rückkehr in die Imkerei Freilinger durften die Kinder den Betrieb besichtigen. Die Honigschleuder im Honigraum, die Abfüllanlage sowie alle Einrichtungen einer Imkerei durften besichtigt werden. Die Kinder erfuhren auch, dass die Bienen nicht nur süßen Honig produzieren, sondern auch duftendes Bienenwachs oder gesunde Pollen. Soviel Neues über die Bienen zu erfahren macht hungrig und durstig. Wie gut der Honig auf Butterbroten oder Semmeln schmeckt, durften die Kinder alle vor Ort erfahren und der Gartenbauverein spendierte den köstlichen Apfelsaft zu der Honigbrotzeit. Wenn Kinder früh an die Imkerei herangeführt werden, könnten durchaus in den späteren Jahren „Neuimker“ aus den heutigen Ferienkindern werden.

Einen interessanten und lecker-süßen Tag verbrachten die Kinder bei den Imkern.

(Bericht und Foto: Anneliese Angermeier)

2017-10-09T15:41:55+00:00