Volkstrauertag in Lohkirchen

//Volkstrauertag in Lohkirchen

Trauer, die zusammenführt

Auf feierliche Weise beging die Gemeinde Lohkirchen den Volkstrauertag. Dazu trafen sich die Bürger der Gemeinde am Kriegerdenkmal auf dem Kirchenfriedhof. Der Veranstaltung gaben die Ortsvereine einen würdigen Rahmen, indem sie die Zeremonie mit ihren Fahnen begleiteten. Am Denkmal mahnte Bürgermeister Siegfried Schick zum Frieden auf der ganzen Welt. Gedacht wurde dazu auch den Todesopfern aus der jüngeren Vergangenheit sowie der Opfer von Terror und Gewalt. KSK-Vorstand Martin Gruber gab das Kommando zum Senken der Fahnen zum Gebet. Zum Zeichen der Trauer legte Bürgermeister Siegfried Schick einen Kranz für alle Gefallenen, Toten und Vermissten Frauen und Männer beider Weltkriege nieder. Auch VdK-Ortsvorsitzender Josef Koller gedachte der Toten der beiden Weltkriege sowie den Opfern von Gewaltherrschaft und legte ebenfalls am Kriegerdenkmal einen Kranz nieder.

Bürgermeister Siegfried Schick (li.) erinnerte an die schlimmen Zeiten des Krieges.

(Bericht und Foto: Rita Stettner)

2017-11-23T15:26:28+00:00