Willkommen in der Tertiärwelt Aubenham


Tertiärwelt Aubenham - AusstellungIn den 70er Jahren entdeckte Heinz Josef Unger aus Altenerding in der Lehmgrube der Ziegelei Holzner fossile Blattreste. Sie wurden mit einem Alter von ca. 9 Mio. Jahren datiert. Damit ist die Grube eine Besonderheit in Bayern, da es die einzige Fundstelle aus dieser Zeit darstellt. Sie zeigt uns, wie zur damaligen Zeit die Fauna und Flora in unserer Gegend ausgesehen hat.

In den Tonmergeln der Ziegeleigrube fanden sich massenweise Reste von fossilen Blättern, meist von Platanen, stachelspitzigen Eichen, Amberbäumen, Ulmen und Zelkowien, Pappeln, Weiden und Ahorn, Hopfenbuchen, Hainbuchen und Erlen. Aber alle waren exotische Arten einheimisch bekannter Gattungen. Von Dr. Hans-Joachim Gregor wurden viele der Funde datiert und zugeordnet.

Die Tertiärwelt Aubenham befindet sich an der früheren Fundstelle. Eine Ausstellung zeigt eine große Zahl von Fossilien. Auf Tafeln finden sich umfassende Informationen zu den Funden, zum damaligen Klima und zur Landschaft aus dieser Zeit.

Öffnungszeiten

Die Tertiärwelt Aubenham ist ganztägig geöffnet. Die Ausstellung ist tagsüber zugänglich und nachts sogar zeitweise beleuchtet. Das Außengelände kann ebenfalls frei betreten werden. Im Winter kann das Gelände nur entsprechend der Witterung genutzt werden.

Damit bieten wir nahezu unbeschränkte Öffnungszeiten, da sich alles im Freien abspielt. Da nur eine eingeschränkte Aufsicht erfolgt und im Winter kein Winterdienst vorgenommen wird, müssen wir aber auch darauf hinweisen, dass das Betreten auf eigene Gefahr erfolgt.

Eintrittspreise

Der Eintritt ist für alle Besucher kostenlos!

Video von der Tertiärwelt Aubenham


Video von der Tertiärwelteröffnung am 05. Juni 2007 (von Christian Hainzinger)

Lehrerinformationen

Die Tertiärwelt Aubenham bietet für einen Besuch mit Schulklassen oder Kindergartengruppen gute Gestaltungsmöglichkeiten. Die Ausstellung bietet viele Informationen zur Geologie, das Freigelände informiert über die Botanik.

Auf Nachfrage in der Grundschule Oberbergkirchen (Tel. 08637/985055) oder in der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen (Tel. 08637/9884-0) kann auch ein Klassenraum für einen Lehrvortrag zur Verfügung gestellt werden. Auch kann eine umfassende Dokumentation zur Ausstellung und zum Tertiärwald erworben werden.

Anfahrt

Zu erreichen sind wir über die Bundesstraße B12, Ausfahrt Ampfing, von Osten kommend über die A94, Ausfahrt Mühldorf-West und von Norden kommend über die Bundesstraße B 299, Ausfahrt Neumarkt-Sankt Veit.

Anfahrtsskizze

Bayerns schönste Geotope

Bayerns schönste GeotopeDie Tertiärwelt Aubenham ist das 66. der 100 schönsten Geotope in Bayern. Der Staatssekretär im Umweltministerium, MdB Dr. Marcel Huber verlieh am 7. Mai 2008 der Tertiärwelt Aubenham das Gütesiegel "Bayerns schönste Geotope".  Das Gütesiegel dient der dauerhaften Erhaltung und Pflege von wichtigen Zeugnissen der Erdgeschichte, der Geotope. Geotope prägen die natürliche Vielfalt unserer Heimat und sind für die Erforschung des Planeten Erde von besonderer Bedeutung. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.geotope.bayern.de. Faltblätter über "Bayerns schönste Geotope" können Sie unter www.stmugv.bayern.de bestellen.

Radtour zur Tertiärwelt Aubenham

Ernst-Josef Spindler vom Bund Naturschutz hat eine sehr schöne Tour von Ampfing zur Tertiärwelt in Aubenham und durch Zangberg ausgearbeitet. Sie ist zu finden unter www.altoetting.bund-naturschutz.de auf der Seite http://www.altoetting.bund-naturschutz.de/index.php?id=6995
Gestaltung und Programmierung: Lanzinger - Agentur für Werbung und Marketing