Fußball-Ortsmeisterschaft 2018 in Schönberg

//Fußball-Ortsmeisterschaft 2018 in Schönberg

Landjugend kickte zum Sieg

Als Titelverteidiger des Jahres 2017 war der Sportverein Schönberg für die Durchführung der diesjährigen Fußball-Ortsmeisterschaft verantwortlich. Bei bestem Fußball-Wetter organisierte das Team um Bernhard Emberger (Abteilungsleiter Fußball) die Ortsmeisterschaft als Turnierrunde in der jeder gegen jeden spielte; mit anschließendem Finale der beiden Gruppenbesten.
In der Vorrunde zeigte sich die Mannschaft des Sportvereins um Vorstand Thomas Denk überlegen und ging als Gruppensieger in das Finale. Das läuferisch sehr starke Team der Landjugend, mit Franziska Sporrer im Zentrum, zog als zweite Mannschaft in das Endspiel ein. Die beiden Kommandanten der Schönberger Feuerwehr Benjamin Bock und Georg Lohr konnten mit ihrer Mannschaft die Gruppenphase als Dritter abschließen. Fast schon legendär waren die Spiele der langsam in die Jahre kommenden Soldaten der Schönberger Reservisten. Obwohl konditionell deutlich unterlegen, zeigte die Truppe von Michael Denk großen Kampfgeist. Reservist Stefan Leitl krönte seine Leistung verdientermaßen mit einem herrlichen Treffer aus der Distanz.
Das Siebenmeter-Schießen um Platz Drei ging mit 4:3 an die Reservisten, so dass sich die Feuerwehr Schönberg mit dem vierten Platz begnügen musste. In einem hochklassigen Finale zwischen Landjugend und Sportverein schenkten sich beide Mannschaften nichts und gingen sehr konzentriert zu Werke. Die Torhüter Andreas Leitl und Dominik Lohr erwiesen sich als Meister ihres Fachs und ließen keine Tore zu. Die Konsequenz war ein 0:0 Unentschieden. Im folgenden Siebenmeter-Schießen behielten die Spieler der Landjugend die Oberhand und holten sich mit einem 5:3 die diesjährige Fußball-Ortsmeisterschaft.
Ein regelrechtes Wettschießen gab es um die Torjäger-Krone. Alexander Deinböck (Sportverein) und Daniel Spirkl (Landjugend) waren mit jeweils acht Treffern die zielsichersten Schützen. Beim abschließenden Stechen hatte Alexander Deinböck die Nase vorne und machte sich damit zum Torschützenkönig des Turniers.
Im Rahmen des Schönberger WM-Studios nahm Bernhard Emberger die Siegerehrung vor und überreichte der Landjugend Schönberg den Wanderpokal der Gemeinde. Der gewohnt feucht-fröhliche Verlauf wurde noch verstärkt durch den Sieg der deutschen Mannschaft (gegen Schweden) bei der WM in Russland.

Von links: Der Vorstand des Sportvereins Thomas Denk, Tobias Stauber von der Landjugend, der Fußball-Abteilungsleiter Bernhard Emberger und Bürgermeister Alfred Lantenhammer.

(Bericht und Foto: Reinhard Deinböck)

2018-07-03T08:24:54+00:00