Gemeinderatssitzung Schönberg vom 06.02.2019

//Gemeinderatssitzung Schönberg vom 06.02.2019

Feuerwehrgerätehaus in Feinplanungsphase

Auszug aus der Gemeinderatssitzung vom 06.02.2019

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit Einbau von Wohnungen; Genehmigung der geänderten Planung
Der Eingabeplanung incl. Lageplan des Ingenieurbüros Rinner für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit Einbau von Wohnungen wurde zugestimmt, aber folgende Änderung soll vorgenommen werden: Die Westfassade soll in Abstimmung mit den Grundrissen möglichst symmetrisch gestaltet werden. Die Garagen sollen mit Holzverschalung geplant werden.

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit Einbau von Wohnungen; Abbrucharbeiten
Diesbezüglich wurde Bürgermeister Lantenhammer beauftragt, den Auftrag für die Abbrucharbeiten an den wirtschaftlichsten Anbieter zu vergeben.

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit Einbau von Wohnungen; weitere Vorgehensweise
Bezüglich des Neubaus des Feuerwehrgerätehauses hat der Gemeinderat sich über die weitere Vorgehensweise beraten. Das Ingenieurbüro Rinner wurde beauftragt, auf der Grundlage der Planung einen Eingabeplan zu erstellen, incl. Kostenberechnung und aller bautechnischen Nachweise, außer Brandschutz. Zudem sollen die Planunterlagen an das Ingenieurbüro Maierhofer zur Erstellung des Brandschutznachweises weitergeleitet werden. Ferner sollen bei der Regierung von Oberbayern die notwendigen Anträge für die verschiedenen Förderungen incl. vorzeitigem Baubeginn gestellt werden.

Bauanträge
Drei Bauanträge lagen den Gemeinderatsmitgliedern zur Beschlussfassung vor.
Die volle Zustimmung erfuhren die Bauvorlagen für den Neubau einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Steng 1.
Keine Einwände gab es auch hinsichtlich der Bauvorlagen für den Neubau eines Mastbullenstalles in Kumpfmühl 1.
Zudem wurde auch den Bauvorlagen für den Neubau einer Güllegrube in Kumpfmühl 1 zugestimmt.

Freiwillige Feuerwehr Schönberg; Bestätigung der Kommandanten
Die volle Zustimmung des Gemeinderats erfuhren Herr Benjamin Bock als Erster Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schönberg sowie Herr Georg Lohr als Zweiter Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schönberg. Die Wahl erfolgte in der Jahreshauptversammlung am 19.01.2019.

Straßenbestandsverzeichnis; endgültige Einziehung des öffentlichen Feld- und Waldweges 89 „Weg im Unterlassellohe bei Fuchshub“, Widmung zweier Waldwege nordwestlich von Fuchshub
Zugestimmt wurde, oben genannten öffentlichen Feld- und Waldweg einzuziehen, da der Weg durch die Anlegung eines neues öffentlichen Feld- und Waldweges zur Verbesserung der Erschließung land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke im Nordwesten von Fuchshub jede Verkehrsbedeutung verloren hat. Bedingt durch einen Grundstückstausch im Nordwesten von Fuchshub wurde es zudem notwendig, für einige Grundstücke eine neue Zufahrt zu schaffen. Die neuen Wege sollen nun zu öffentlichen Feld- und Waldwegen gewidmet werden. Die Anlieger und zukünftigen Straßenbaulastträger dieser Wege haben einer Widmung schriftlich zugestimmt. Auch der Gemeinderat stimmte dem zu.
Die genauen Verläufe des eingezogenen und der neu gewidmeten öffentlichen Feld- und Waldwege sind auf dem nachfolgenden Lageplan dargestellt:

Stellungnahme der Gemeinde zur geplanten Erweiterung der Öko-Modellregion auf den gesamten Landkreis
Zur geplanten Erweiterung der Öko-Modellregion auf den gesamten Landkreis nahm die Gemeinde Schönberg wie folgt Stellung:
-Der Gemeinderat steht der Ausweitung der Öko-Modellregion auf den gesamten Landkreis Mühldorf a. Inn positiv gegenüber.
-Bei der Umsetzung soll auch die Förderung der Vermarktung regionaler Produkte aus Bio und konventionellem Anbau berücksichtigt werden.
-Außerdem sind die Leistungen unserer gesamten Landwirtschaft für die Umwelt in unserer Gemeinde sowie im Landkreis darzustellen.

Ergebnis der KiTa-Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr 2019/2020
Hierzu gab Bürgermeister Lantenhammer eine kurze Information über die kürzlich stattgefundene Anmeldung für das Kindergartenjahr 2019/2020: Derzeit werden im Kindergarten zwei Gruppen betreut, eine davon mit 27, eine mit 29 Kindern. Insgesamt werden 85 Kinder im Kindergarten betreut.
Für September 2019 sind 24 Neuanmeldungen vorhanden, davon 8 Krippenkinder. 19 Kinder werden die Einrichtung verlassen. Die Kita ist derzeit also sehr ausgelastet. Sollte sich die Kinderzahl weiter erhöhen, werden wohl Platzprobleme auftreten.

2019-02-14T11:34:20+00:00