Feuerwehr Schönberg wirbt Nachwuchs beim Tag der offenen Tür an

//Feuerwehr Schönberg wirbt Nachwuchs beim Tag der offenen Tür an

Nachwuchs angeworben

Werbung in eigener Sache machte die Schönberger Feuerwehr erstmals mit einem Tag der offenen Türe. Der Erfolg war auf ihrer Seite. 15 Jugendfeuerwehrler und solche, die es werden wollen, informierten sich ausgiebig über die Arbeit und die Einsätze der Feuerwehr, wenn deren Hilfe gebraucht wird. Die Vorstände Sepp Reichl und Andreas Eichinger stellten den Jugendlichen den Verein „Freiwillige Feuerwehr Schönberg“ als ein tragendes Mitglied der Dorfgemeinschaft und deren gesellschaftliche Aktivitäten vor.
Der Kommandant Benjamin Bock und 2. Kommandant Georg Lohr zeigten den angehenden Jugendfeuerwehrlern die Gerätschaften, vor allem das „Herzstück“ der Wehr, das Feuerwehrauto. Die Ausstattung, von der Löschwasserpumpe und den Schläuchen, über das Notstromaggregat, bis hin zu Besen und Schaufel für Reinigungsarbeiten, wurde ausführlich erklärt.
Wie funktioniert ein Unterflurhydrant? Wie kann man aus diesem Löschwasser entnehmen? Wie werden Schläuche gekoppelt und wie fühlt es sich an, eine Spritze zu halten, um damit im Notfall ein Feuer zu löschen? Dies alles durften die Jungfeuerwehrler selber ausprobieren.
Nachdem die Ausrüstungsgegenstände wieder im Feuerwehrauto ordnungsgemäß verstaut waren, durften sich die Jugendlichen auf dem Sportplatz in Kübelspritzen, Schlauchrollen oder Sackwerfen ausprobieren. Für den Besten winkte ein Bäckergutschein.
Der informative Nachmittag endete in einem gemütlichen Grillabend und kühlen Getränken. Ein großes Lob an die Vorstandschaft für die aktive Jugendarbeit, die Veranstaltung kann als voller Erfolg für die Wehr verbucht werden.

Großes Interesse erweckte das Feuerwehrauto bei den Jugendlichen.

(Bericht und Foto: Anneliese Angermeier)

2019-07-04T08:00:59+00:00