Highspeedsurfen in Zangberg nun möglich

Anfang August erreichte die Gemeinde Zangberg die Nachricht der Telekom Deutschland GmbH, dass bereits Anfang Juli das Glasfasernetz der Telekom in Betrieb genommen wurde. Somit können 41 Haushalte, die im Rahmen des durch Gemeinde Zangberg initiierten Förderprogrammes des Freistaats Bayern einen Glasfaseranschluss bis ins Haus nutzen.

Zukunftsträchtige Technologie – Glasfaser

Dafür investiert die Gemeinde Zangberg rund 150.000 Euro, damit Haushalte, die bisher mit weniger als 30 Mbit/s versorgt waren, nun in den Genuss von dem sogenannten schnellen Internet kommen können und nun mit Bandbreiten von weit mehr als 100 Mbit/s mit Highspeed im WorldWideWeb surfen können. Bürgermeister Auer und die Gemeinderäte zeigten sich erfreut, über diese Entwicklung, man betonte, dass das Geld der Kommune auf alle Fälle gut angelegt sei.