Kindergottesdienstteam Zangberg auf österlicher Wanderung

//Kindergottesdienstteam Zangberg auf österlicher Wanderung

Österliche Wanderung des KiGo-Teams

„Die Botschaft „Jesus ist auferstanden“ wird mit vom Kinderförderverein gesponserten Heliumballons in die weite Welt geschickt.“

Auf Einladung des Kindergottesdienst-Teams machten sich bei schönstem Frühlingswetter viele Kinder auf den Weg, Zeitzeugen für die Auferstehung Jesu zu finden. Beginnend am Klostervorplatz schilderte „Maria von Magdala“ ihre seinerzeitigen Erlebnisse am leeren Grab, insbesondere ihre Begegnung mit Jesus. Gemeinsam zog die Gruppe weiter nach Weilkirchen, wo jeder eine Karte gestalten durfte, um die Botschaft „Jesus ist auferstanden“ mittels Heliumballons in die weite Welt zu tragen. An der nächsten Station, an der Kapelle am Klosterpark, trafen wir dann „Petrus“, der seine Geschichte der Auferstehung schilderte. Die frohe Botschaft durften die Kinder dann in die Welt hinausschreien. Am letzten Ziel, dem Bäckerspielplatz, teilten wir – wie damals Jesus mit seinen Jüngern – das Brot und beteten. Mit einer gemeinsamen Ostereiersuche ging die österliche Wanderung anschließend zu Ende.
Bei herrlichem Wetter traten die Ballons ihre Reise an.
(Bericht und Foto: Matthias Hergenhan)

2018-04-10T10:55:10+00:00