Schützenkönig der Aspertshamer Johannesschützen

//Schützenkönig der Aspertshamer Johannesschützen

Schützenmeister auch Schützenkönig

Die Johannesschützen Aspertsham ermittelten gleich zum Jahresbeginn am zweiten Schießabend ihre diesjährigen Schützenkönige. Stark war die Beteiligung am Königsschießen, an die 50 Schützen gaben 1.400 Schuss auf die Königsscheibe ab. Auf Biegen und Brechen wollte „Tünn“ Denk die Königswürde erringen, es reichte mit einem guten 45-Teiler jedoch nur zu Platz sechs. Die ruhigste Hand und das beste Zielauge hatte in der Schützenklasse Luftgewehr 1. Schützenmeister Georg Berndl, mit einem 14,8-Teiler errang er die Königswürde. Bei der Siegerehrung erhielt er vom amtierenden König Tobias Bauer die Kette überreicht. Die weiteren Plätze machten die Bauers unter sich aus. Christina Bauer wurde mit einem 22,6-Teiler Vizekönigin und damit Gewinner der Wurstkette, vor Lorenz Bauer, der mit einem 28,4-Teiler mit der Brezenkette vorlieb nehmen musste. Die bekannt gute Nachwuchsarbeit bei den Johannesschützen machte sich beim Jugend–Schützenkönig erneut bemerkbar. Auch hier war die Spannung groß, bis schließlich Silvio Mertin mit einem 84-Teiler als Jugend–Schützenkönig feststand. Die Wurstkette umgehängt bekam Magdalena Sedlmeier (89), Brezenkönig wurde (168) Theresa Winterer.

Freudestrahlend präsentierten sich die neuen Könige Georg Berndl (li.) und Silvio Mertin mit den errungenen Schützenketten.

(Bericht und Foto: Franz Maier)

2018-01-28T17:44:34+00:00