Landfrauen Schönberg und Aspertsham mit interessantem Vortrag

//Landfrauen Schönberg und Aspertsham mit interessantem Vortrag

Qigong auf Bayrisch bei den Landfrauen

Anstatt des monatlichen Stammtisches waren die Landfrauen aus Schönberg und Aspertsham im März zu einem Kaffeekranzl mit Vortrag in das Gasthaus Esterl eingeladen. Mit dem Vortragsthema „Qigong auf bayerisch“ war Karl Schwanner aus Landshut zu den Frauen nach Schönberg gekommen. So manche der Landfrauen konnte anfänglich mit der Überschrift wenig anfangen. Doch Karl Schwanner zog in seiner humorvollen Art die Frauen rasch in seinen Bann und überzeugte die Frauen, dass Qigong und die bayerische Lebensart sehr viel Gemeinsamkeiten aufweisen. Er verschreibt sich seit Jahrzehnten der chinesischen Lehre aus Meditation, Heilkunst, Ernährung, Konzentrations- und Bewegungsformen. Langsame und fließende Bewegungen sollen Muskeln und Gelenke stärken. Eine ganz wichtige Rolle in der chinesischen Heilkunst spielt die Ernährung, dazu gab der Meister den Frauen wichtige Erfahrungen an die Hand, welche Lebensmittel, Gewürze und Zubereitungsformen für den Körper optimal seien. Eine seiner wichtigsten Erfahrungen aus der chinesichen Medizin, so Schwanner, sei die Achtsamkeit sich selbst gegenüber. Gerne beantwortete der Redner die vielen gesundheitsbezogenen Fragen der Landfrauen.

Der Referent gab neue und interessante Einblicke in fernöstliche Lebensweisheiten.

(Bericht und Foto: Anneliese Angermeier)

2018-03-14T10:40:12+00:00