Segnung des gemeindlichen Zangberger Unimogs

//Segnung des gemeindlichen Zangberger Unimogs

Neues Kommunalfahrzeug erhielt kirchlichen Segen

Fast genau 20 Jahre ist es her, dass sich die Gemeinde den ersten, damals schon gebrauchten, Unimog angeschafft hatte. Bei diesem Fahrzeug war aufgrund des hohen Alters kein wirtschaftlicher Betrieb mehr möglich und so musste eine Neuanschaffung getätigt werden. Als Ersatz wurde wiederum ein Mercedes Benz Unimog beschafft. Der Geräteträger U427 hat eine Leistung von 200 kW (272 PS) bei einem Hubraum von 7,7 und verfügt über einen permanenten Allradantrieb. Die Zusatzausstattung mit Schneeschild, Pritsche, Schneepflugentlastung und Zweikreishydraulik macht das Gerät zu einem perfekten Fahrzeug für den Winterdienst und die anstehenden Aufgaben in der Gemeinde. Die Kosten beliefen sich auf ca. 220.000 Euro.
Nachdem das Fahrzeug bereits im September geliefert wurde, erhielt es nun von Pfarradministrator Martin Ringhof den kirchlichen Segen, verbunden mit dem Wunsch auf stets unfallfreie Fahrt.

Pfarradministrator Ringhof bei der Segnung des Fahrzeuges.

(Bericht und Foto: Hermann Huber)

2019-01-24T08:52:22+00:00