Johannesschützen Aspertsham Neuwahlen

//Johannesschützen Aspertsham Neuwahlen

Schützenmeister tauschten die Rollen

Georg Berndl und Reinhard Winterer an der Spitze bei den Johannesschützen Aspertsham

Seit vielen Jahren ist Reinhard Winterer Mitglied bei den Johannesschützen, seit 2001 (16 Jahre) war er Erster Schützenmeister. Bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Lauerer stellte er sich nicht mehr zur Wahl – was von den Mitgliedern sehr bedauert wurde. Das Amt übernimmt jetzt der bisherige Zweite Schützenmeister Georg Berndl. Nach dem gemeinsamen Vereinsessen konnte Schützenmeister Reinhard Winterer Bürgermeister Alfred Lantenhammer, einige Ehrenmitglieder und die zahlreichen Jungschützen begrüßen. Schriftführerin Maria Müller trug dann die Ereignisse im Verein seit der letzten Versammlung vor. Schützenmeister Winterer gab einen chronologischen Rückblick auf die vergangene Sommersaison. Daraus ging hervor, dass die Schützen neben dem Schießsport auch Wert auf Geselligkeit legen. Neben den eigenen Festen wurden auch überörtliche Veranstaltungen besucht. „Freche“ Schützen stahlen den Firstbaum von Bürgermeister Lantenhammer und brachten ihn, wie es Brauch ist, geschmückt wieder zurück. Auch um den Nachwuchs brauchen sich die Schützen nicht zu Sorgen. Bei vier Vereinsmitgliedern stellte sich Nachwuchs ein und es wurde ein Storch aufgestellt, dazu kommen noch zwei Weisertgänge. Auch Glückwünsche zu runden Geburtstagen wurden überbracht. Ein großartiger Erfolg war wieder das traditionelle Waldfest. Überörtlich beteiligten sich die Schützen mit einer starken Abordnung am Schützen- und Trachtenzug in der Kreisstadt. Viele Erinnerungen wurden wach, als der zweitägige Vereinsausflug ins Zillertal erwähnt wurde. Vereins-Kassier Jürgen Lanzinger berichtete im Anschluss von Einnahmen und Ausgaben im vergangenen Jahr mit einem positiven Abschluss. Durch den Mitgliedsbeitrag und der Einnahmen aus dem Waldfest wurde ein kleiner Gewinn erwirtschaftet. Die Rechnungsprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die Vorstandschaft wurde entlastet und die folgenden Neuwahlen leitete Bürgermeister Alfred Lantenhammer. Er dankte vorab der Vorstandschaft für ihr Einbringen und die ehrenamtliche Arbeit. Alle Ämter wurden einstimmig und per Handzeichen gewählt. Reinhard Winterer, der 16 Jahre erster Schützenmeister in Aspertsham war, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Dafür ließ sich der langjährige Zweite Schützenmeister Georg Berndl aufstellen und wurde in das Amt des Ersten Schützenmeisters gewählt. Sein Stellvertreter wurde Reinhard Winterer, somit tauschten die Schützenmeister ihre Ämter. Die weiteren Neuwahlen brachten kaum Veränderungen. Für die Finanzen zuständig ist weiterhin Jürgen Lanzinger, das Schriftliche bewältigt weiter Maria Müller. In ihren Ämtern bestätigt wurden Sportleiter Martin Sickinger, Jugendleiter Michael Eberl, Beisitzer sind Josef Eberl jun., Klaus Hausperger, Martin Angermeier und Bernhard Maier, Fähnrich Markus Maier, begleitet von Bernhard Maier und Martin Angermeier und Kassenprüfer sind Franz, Hanika und Josef Berndl. Bürgermeister Lantenhammer wünschte der neugewählten Vorstandschaft eine gute Hand im Verein, wie auch beim Schießen und bedankte sich für die Ausrichtung vieler Veranstaltungen. Die Vereinbarung mit der Feuerwehr soll für weitere drei Jahre verlängert werden. Die Vereinbarung wurde von der Versammlung angenommen. Die Weihnachtsfeier mit Tombola ist für 2. Dezember und das Königsschießen für 5. und 12. Januar angedacht.

Die neu gewählte Vorstandschaft wird künftig die Geschicke des Vereins leiten.

(Bericht und Foto: Franz Maier)

2017-11-24T09:13:58+00:00