Jahresversammlung der Frauengemeinschaft Schönberg

//Jahresversammlung der Frauengemeinschaft Schönberg

Rückblick und “ Gedichte mit Geschichte „

Mit einer kurzen Andacht, verbunden mit dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der katholischen Frauengemeinschaft, führte die Gemeindereferentin Elisabeth Naurath in die Jahresversammlung im Pfarrheim ein. Im Anschluss blickte die Vorsitzende Rosmarie Heindlmaier auf ein Jahr mit vielen Veranstaltungen und Angeboten zum Mitfeiern und Mitgestalten zurück. Im letzten Jahr wurden 100 Palmbuschen gebunden und verkauft, der Weltgebetstag wurde ausgerichtet, zusammen mit der KSK eine Maiandacht gefeiert und in einem Bittgang nach Teising gegangen. Weitere Höhepunkte waren die Ausflüge zur Käserei Bergader nach Waging und der Besuch des Medienhauses in Rosenheim.
Auf Initiative von Irmgard Mooser, begleitet von Margret Bock an der Gitarre, wurde ein Singkreis gebildet, der einmal im Monat für jeden offen ist, der gerne singt. Mit der Adventsfeier wurde das Jahr 2017 beschlossen.
Unverzichtbar sind die Frauen bei der Bewältigung der großen Veranstaltungen in der Gemeinde wie dem Dorffest, dem Advents- und Handwerkermarkt und im letzten Jahr der Tag der offenen Gartentüre; jedes Mal sorgten die Frauen für Kaffee und Kuchen und trugen somit immer wieder zum guten Gelingen der Veranstaltungen bei. Ihr Fleiß zahlt sich auch in der Vereinskasse aus.
Der Anteil am Dorffest betrug 606 Euro, beim Tag der offenen Gartentüre war der Anteil der Frauen 400 Euro und der Adventsmarkt trug mit 1.247 Euro zu den Einnahmen bei. Dem standen im letzten Jahr Ausgaben in Höhe von 1.505 Euro gegenüber.
Bei der Jahreshauptversammlung 2017 überreichte die Vorsitzende Rosmarie Heindlmaier 300 Euro an die Kindergartenleiterin Inge Brams für die Einrichtung und die Musikgruppe „Schönberger Allerlei“ durfte sich über 200 Euro freuen. Bei der Adventsfeier überreichte die Vorstandschaft 500 Euro an die „Clinik Clowns“.
Die Autorin Lisa Stögbauer aus Straubing war mit ihren selbstverfassten „Gedichten mit Geschichten“ auf Einladung der Vorsitzenden nach Schönberg gekommen und zog im Anschluss an die Versammlung mit den Lesungen ihrer lebensnahen Gedichte die Schönberger Frauen rasch in ihren Bann.
(Bericht: Anneliese Angermeier)

2018-04-10T10:22:48+00:00