Jahreshauptversammlung der KLJB Schönberg

//Jahreshauptversammlung der KLJB Schönberg

Ein ereignisreiches Jahr steht bevor!

So viele Besucher wie nie, dazu Elisabeth Naurath als geistlichen Beistand der Katholischen Landjugend und den Jugendbeauftragten der Gemeinde Schönberg Reinhard Winterer, konnte Lukas Wimmer zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Esterl begrüßen. Nach dem Gedenken an verstorbene Landjugendmitglieder spannte die Vorstandschaft im Jahresrückblick einen weiten Bogen vom Osterkerzenbasteln und Verkauf über die Aktion Rumpelkammer, Maibaumaufstellen, Beteiligung am Dorffest der Ortsvereine, die Aktion Minibrot zum Erntedank, Nikolausdienst, Weihnachtsfeier und „Wir warten aufs Christkind“ mit den Kleinsten in der Gemeinde am Heiligen Abend, bis hin zur Teilnahme an den sportlichen Ereignissen in der Gemeinde. Ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Schönberg ist jedes Jahr aufs Neue das Weinfest der Landjugend in der Stockschützenhalle in Eschlbach.

Im letzten Jahr konnte ein Gewinn in Höhe von 1.623 Euro aus der Veranstaltung erwirtschaftet werden, so der Kassenwart Emanuel Moser. Die Vereinskasse musste im letzten Jahr aber auch ein Minus in Höhe von 612 Euro in den Einnahmen und Ausgaben ausgleichen. 2018 wird ein sehr ereignisreiches Jahr für die Jugendlichen werden. Neben den turnusgemäßen Veranstaltungen soll das 100-jährige Bestehen der Katholischen Landjugend gebührend gefeiert werden. Für Freitag, den 27. Juli ist eine Discoveranstaltung an der Stockschützenhalle in Eschlbach geplant. Im Rahmen des Schönberger Dorffestes am Sonntag, den 29. Juli wird mit einem Gottesdienst und einem Festzug gefeiert. Das Weinfest ist für Samstag, den 6. Oktober geplant. Zum Ende der Versammlung gab der Fähnrich Maximilian Sax bekannt, er werde das Amt in Zukunft nicht mehr ausüben. Sebastian Winterer und Luca Moser erklärten sich bereit, dieses Ehrenamt zu übernehmen. (Bericht: Anneliese Angermeier)

2018-03-08T10:38:01+00:00