Landfrauen Schönberg trafen sich zur Jahreshauptversammlung

//Landfrauen Schönberg trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Ein aktiver Schönberger Ortsverein

Groß war das Interesse der Schönberger Landfrauen an der Jahreshauptversammlung ihres Ortsvereines. 54 der 80 Mitglieder waren gekommen, um die Jahresberichte aus der Vorstandschaft zu hören. Bevor die Ortsbäuerin Rita Dirnberger mit den Frauen auf ein sehr aktives Vereinsjahr zurückblickte, spendierte der Verein ein gemeinsames Jahresessen als kleines „Dankeschön“ für die vielen geleisteten Arbeitsstunden zum Wohl der Dorfgemeinschaft.
Neben den monatlichen Stammtischen, wo die Frauen bei der Herbergswirtin Elisabeth Esterl immer willkommen sind, gab es viele weitere Höhepunkte im Jahreslauf. Der Frauenfasching mit den Zumba-Girls in Zusammenarbeit mit der Frauengemeinschaft war ein voller Erfolg. Das Dorffest, verbunden mit dem 100-jährigen Gründungsfest der Landjugend und einem Flohmarkt sowie der Adventsmarkt in Eschlbach gehörten ebenso zum Jahresprogramm. Sehr gut angenommen wurde der Bewegungskurs „Trittsicher“; Stürze mit schweren Verletzungen vorzubeugen ist das Ziel diese Angebotes. Wegen der großen Nachfrage wird dieser Kurs im Januar 2019 wieder stattfinden.
Mit den Spenden aus dem Fastensuppenessen zeigen die Frauen jedes Jahr ein Herz für verschiedene Hilfsprojekte. Die Institution „Suiba Mond“, der seelisch und sexuell missbrauchten Kindern zur Seite steht, durfte sich über eine 1.000-Euro-Spende freuen. Ausflüge und Lehrfahrten gehörten ebenso zum Jahresprogramm wie Vorträge, örtlich oder überörtlich, sowie das beliebte Kaffeekranzl. Das Erntedankfest, wo die Landfrauen den Erntealtar und den Gottesdienst mitgestalten und die Weihnachtsfeier dürfen als weitere Höhepunkte bezeichnet werden.
Im Kassenbericht der Kassenwartin Jutta Loipfinger schlug sich der Fleiß der Landfrauen und ein umsichtiges Wirtschaften nieder. Den Ausgaben in Höhe von 2.911 Euro standen Einnahmen in Höhe von 3.744 Euro gegenüber.
Die Ortsbäuerin bat zum Ende ihres Jahresberichtes wieder um die Mithilfe der Frauen beim Adventsmarkt, um die Mithilfe beim Adventskranzbinden und um Kuchen oder Plätzchenspenden. Mit dem Dank an alle Frauen, auch an die rührige Vorstandschaft für ihren Einsatz, endete die Versammlung.
(Bericht: Anneliese Angermeier)

2018-11-20T08:39:35+00:00