KSK Oberbergkirchen wählte neue Vorstandschaft bei Jahreshauptversammlung

//KSK Oberbergkirchen wählte neue Vorstandschaft bei Jahreshauptversammlung

Ära von Franz Kriegl geht zu Ende

Auf der Jahreshauptversammlung der KSK neue Vorstandschaft gewählt

Franz Kriegl gehörte zur KSK Oberbergkirchen, wie die Kirche zum Dorf.  Zeitlebens war er Mitglied, 24 Jahre war er Erster- und 15 Jahre Zweiter Vorstand.  Reservistenbetreuer Hans Misthilger berichtete von den sportlichen Aktivitäten und Erfolgen. Vereinskassier Alfons Hoferer informierte die Mitglieder über die finanzielle Situation des Vereins. Demnach konnten die Einnahmen im vorigen Jahr die Ausgaben nicht ganz ausgleichen, sodass ein Betrag von 126 Euro der Rücklagen entnommen wurde. Vorstand Franz Kriegl führte weiter aus, dass die Zahl der Mitglieder von 110 in den letzten Jahren konstant geblieben ist, davon sind zwei Veteranen, 76 Reservisten und 32 freiwillige Mitglieder. Zum Schluss bedankte er sich für die Jahrzehnte lange gute Zusammenarbeit im Verein und den zahlreichen Helfern die sich immer zur Verfügung stellten, dem Fähnrich Karl Jost und Kanonier Franz Neuberger. „Ihnen allen gilt mein besonderer Dank“, sagte der Vorsitzende Franz Kriegl. Die Neuwahlen, geleitet von Bürgermeister Michael Hausperger ergaben eine neue Vorstandschaft. Die Vorstandschaft hatte für jeden Posten einen Wahlvorschlag bereit, den die Versammlung einstimmig annahm. Neuer Erster Vorstand ist Stephan Miggisch, Zweiter Vorstand wurde Lorenz Hausperger. Als Kassier wurde Alfons Hoferer und als Schriftführer Martin Seisenberger gewählt. Als Beisitzer wurden Karl Jost (Fähnrich), Johann Neudecker, Hermann Hering und Gerhard Senftl gewählt. Kassenprüfer sind Anton Weichselgartner und Hans Misthilger. Bürgermeister Michael Hausperger gratulierte der neuen Vorstandschaft und wünschte viel Erfolg für die Zukunft. Er dankte ihnen für die Bereitschaft, Führungsfunktionen im Verein zu übernehmen. Einen besonderen Dank richtete er an den ehemaligen Vorstand Franz Kriegl, der den Verein in den vergangenen 39 Jahren maßgeblich geprägt hat.

Die neu gewählte Vorstandschaft wird künftig die Geschicke der KSK leiten, li. sitzend: Bürgermeister Hausperger.

(Bericht und Foto: Franz Maier)

2019-12-11T11:26:00+00:00