Landfrauen verabschiedeten Führungsteam

Der Landfrauenstammtisch im Juni war geprägt von Abschied und Neubeginn bei den Schönberger Landfrauen. In Gedichtform und mit einem Geschenk in Form einer Leuchte wurde die bisherige Ortsbäuerin Rita Dirnberger in den „Unruhezustand“ verabschiedet. 15 Jahre lang war sie die Schönberger Ortsbäuerin und machte die Landfrauen mit ihrem Führungsteam zu einem Ortsverein, der aus dem Dorfgeschehen nicht mehr wegzudenken ist. Schon vor ihrer Amtszeit war sie für fünf Jahre die stellvertretende Ortsbäuerin. Ebenfalls verabschiedet wurde Jutta Loipfinger, die über elf Jahre die Kasse der Landfrauen führte. Ebenfalls elf Jahre war Margot Wimmer die Schriftführerin des Vereines. Ebenfalls verabschiedet wurde Thea Bichlmaier. Zehn Jahre lang war sie stellvertretende Ortbäuerin und von 2016 bis 2022 eine Beisitzerin.
Die jetzige Ortsbäuerin Johanna Feichtgruber nahm die Gelegenheit wahr und begrüßte in der geselligen Runde die neuen Mitglieder in der Vorstandschaft der Landfrauen. Karin Maier aus Sitzing verwaltet für die nächste Amtszeit die Kasse und die stellvertretende Ortsbäuerin Steffi Eglsoer ist die neue Schriftführerin des Vereines.

Die Landfrauen nahmen Abschied vom landjährigen Führungsteam.


(Bericht und Foto: Anneliese Angermeier)