Kindergarten 2018-01-24T07:32:34+00:00

Kindertagesstätte

Kindertagesstätte der Gemeinde Lohkirchen
Schulweg 7
84494 Lohkirchen

Tel.:08637/406
e-mail: KiGa-Lohkirchen@web.de

Träger der Kindertagesstätte: Gemeinde Lohkirchen, Erster Bürgermeister Siegfried Schick
Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen
Ansprechpartner der Verwaltungsgemeinschaft: Georg Obermaier

Personal der Kindertagesstätte: Frau Monika Schmid, Erzieherin, Leiterin der Kindertagesstätte

Frau Silvia Hofmeister, Erzieherin und Leiterin der Krippengruppe

Frau Angela Rauschenbusch, Erzieherin

Frau Anneliese Böhm, Kinderpflegerin

Frau Gabriele Englmaier, Kinderpflegerin

Frau Christine Dworak, Kinderpflegerin

Frau Sabrina Jacob, Berufspraktikantin

Aufnahmebedingungen

Aufnahmealter:
keine Altersbeschränkung im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze in der Einrichtung
Aufnahmetermin:
In der Regel ab Anfang September, jedoch auch Aufnahme zu einem anderen Zeitpunkt möglich, wenn ein freier Platz vorhanden ist.

Anmeldung

Die Kinder können bei der Leiterin der Kindertagesstätte angemeldet werden. Die Anmeldetage werden wir jeweils rechtzeitig in der Presse und im Mitteilungsblatt bekanntgeben. Voranmeldungen können nicht entgegengenommen werden. Die Anmeldeformulare werden von der Leiterin der Kindertagesstätte ausgegeben und sollen möglichst bald zurückgegeben werden, um die weitere Planung zu erleichtern.

Eine Abmeldung kann nur zum Monatsende, 4 Wochen im Voraus erfolgen.

Öffnungszeiten

Die Kindertagesstätte ist täglich von Montag bis Freitag ab 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Die Kernzeit beginnt täglich um 8.15 Uhr und endet um 11.45 Uhr. Diese Zeiten sind von Bring- und Holvorgängen freizuhalten. Ausnahmen sind nur im seltenen Einzelfall und nur nach vorheriger Abstimmung mit dem Erziehungspersonal möglich. Unter Berücksichtigung der Bring- und Abholzeiten beträgt die Mindestbuchungszeit bei einer täglichen Betreuung über 4 bis 5 Stunden.

Eine Betreuung der Kinder unter 3 Jahren (Krippenkinder) erfolgt in der Krippengruppe. Die Krippenkinder können auch, unter Berücksichtigung der Kernzeiten, für 1 Tag, 2 Tage oder 3 Tage pro Woche angemeldet werden.

Die Schulkinderbetreuung beginnt nach Unterrichtsschluss und endet frühestens um 12.15 Uhr incl. Abholzeit. Eine Hausaufgabenbetreuung wird angeboten, ist jedoch nur bei einer Betreuung bis mindestens 14.00 Uhr möglich.
Aus verschiedenen Gründen kann die Schule früher enden als im Stundenplan vorgegeben (z.B. Abwesenheit der Lehrkraft, Wandertag, Schulfeste,…). Die Schüler können nach dem Unterricht in die Kindertagesstätte kommen. Im Rahmen der Schulkinderbetreuung, auch Mittagsbetreuung genannt, werden die Kinder täglich betreut. Als Eltern haben Sie die Sicherheit, dass Ihr Kind ohne kurzfristige Organisation sicher betreut wird.

Die Ferienordnung wird jeweils rechtzeitig von der Leiterin der Kindertagesstätte bekanntgegeben.

Elternbeitrag

Für Kindergartenkinder (ab 3 Jahren bis zur Einschulung):

Nutzungszeit über 4 bis 5 Stunden:            80,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 5 bis 6 Stunden:            88,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 6 bis 7 Stunden:           100,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 7 bis 8 Stunden:            114,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Für Krippenkinder (unter 3 Jahre):

Nutzungszeit über 1 bis 2 Stunden (1 Tag/Woche):    35,00 EUR + 2,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 2 bis 3 Stunden (2 Tage/Woche):    48,00 EUR + 2,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 3 bis 4 Stunden (3 Tage/Woche):    65,00 EUR + 2,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 4 bis 5 Stunden:            92,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 5 bis 6 Stunden:          102,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 6 bis 7 Stunden:          114,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Nutzungszeit über 7 bis 8 Stunden:          128,00 EUR + 4,00 EUR Spielgeld

Für Schulkinder

Mittagsbetreuung über 1 bis 2 Std.                             35,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung über 2 bis 3 Std.                               43,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung + 1 x wöchentlich Nachmittagsbetreuung,

Buchungszeit über 2 bis 3 Std.                                     47,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung + 2 x wöchentlich Nachmittagsbetreuung,

Buchungszeit über 2 bis 3 Std.                                     59,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung + 3 x wöchentlich Nachmittagsbetreuung,

Buchungszeit über 2 bis 3 Std.                                     71,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung über 3 bis 4 Std.                             60,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung + 4 x wöchentlich Nachmittagsbetreuung,

Buchungszeit über 2 bis 3 Std.                                                 83,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld

Mittagsbetreuung + 5 x wöchentlich Nachmittagsbetreuung,

Buchungszeit über 2 bis 3 Std.                                                 90,00 € zzgl. 2,00 € Spielgeld.

Ebenso können Schulkinder während der Ferienzeiten betreut werden. Die Gebühr beträgt 3 € pro angefangene Stunde. Wird ihr Kind in den Ferien den ganzen Tag betreut, so wird eine Gebühr in Höhe von 6,- €/Tag fällig. Dieser Feriennotdienst ist nur während der allgemeinen Öffnungszeiten möglich.

Betreuung von integrativen Kindern

Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf (Integrationskinder) werden im Kindergarten Lohkirchen im Rahmen einer Einzelintegration betreut. Um die notwendigen Vereinbarungen abschließen zu können, ist eine rechtzeitige Meldung an die Kindergartenleitung bzw. die Gemeinde wünschenswert.

Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement: Derzeit wird intensiv an der Erstellung eines Qualitätshandbuches gearbeitet.

Fachberatung: Im Rahmen einer Fachberatung steht die Diplom-Pädagogin Frau Krohn-Tietze als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie veranstaltet regelmäßig Leiter-Konferenzen.

Kooperation und Vernetzung

– bei der Frühförderschule wurde Bedarf für den mobilen sozialpädagogischen Dienst angemeldet
– sehr enger Kontakt zur Grundschule
– Zusammenarbeit mit dem KBW

Pädagogische Schwerpunkte

Aufbau der Persönlichkeit
Selbstsicherheit, Selbstständigkeit, seelisches Gleichgewicht, Willensstärke, Entfaltung des Gemüts

Aufbau des Sozialverhaltens
Kontaktfähigkeit, Miteinander-etwas-tun-können, Anforderung an die Gemeinschaft und Einordnung in die Gemeinschaft, Verantwortung, selbstständige, situationsangepasste Konfliktlösungen finden

Aufbau der Intelligenz
Üben der Wahrnehmung, der Sprache und Begriffsbildung, des logischen Denkens, der Merkfähigkeit, des Experementierens

Aufbau der Kreativität
Eigene Ideen finden und sie verwirklichen im Spiel und schöpferischen Gestalten (Bauen, Modellieren, Malen, Musizieren, Rhythmik)

Ausbildung der Motorik
Üben der Körpergeschicklichkeit (Grobmotorik), der Fingerfertigkeit (Feinmotorik), Sicherheit der Bewegungen, Haltungserziehung (Vorbeugen von Haltungsschäden)

Zusammenarbeit mit Eltern

a) Elternsprechstunden:
nach Vereinbarung
b) Elternabende:
Hierzu werden Sie rechtzeitig eingeladen
c) Elternbeirat:
Er unterstützt die Überlegungen des Trägers und der Leiterin der Kindertagesstätte und fördert die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindertagesstätte. Er wird zu Beginn des Kindergartenjahres von den Eltern gewählt.

Essen und Getränke

Sie sollten ihrem Kind eine bekömmliche und nahrhafte Brotzeit mitgeben (nicht zuviel, keine Naschereien und Getränke).

Elternbefragung

Elternbefragungen wurden in der Vergangenheit bei Bedarf durchgeführt. In der Zukunft ist geplant diese jährlich durchzuführen.

Sonstiges

a) Mitzubringen sind:
– leichte Schuhe zum Wechseln
– Malkittel
– Turnsachen
– kleines Handtuch
– Tasse
– KissenUm Verwechslungen zu vermeiden, ist das Eigentum der Kinder mit Namen zu zeichnen. Wir bitten Sie ihrem Kind dem Wetter entsprechende strapazierfähige Kleidung anzuziehen.
b) Bringen und Abholen der Kinder
Die Kinder sind rechtzeitig zu bringen und pünktlich abzuholen. Für den Weg zum und von der Kindertagesstätte sind die Eltern verantwortlich. Die Erzieherin ist zu verständigen, wer jeweils zum Abholen des Kindes bestimmt ist.
c) Unfallversicherung
Die Versicherung der Kinder gegen Unfälle während des Besuchs von Kindertagesstätten richtet sich nach § 539 Absatz 1 Nr. 14a der RVO (alte Fassung), SGB VII § 2 Nr. 8 a (neue Fassung). Danach sind Kinder, die die Kindertagesstätte besuchen, während des Aufenthalts in der Kindertagesstätte sowie auf den Wegen zwischen Wohnung und Kindertagesstätte gesetzlich versichert. Unfälle auf dem Weg zu und von der Kindertagesstätte sind spätestens am darauffolgenden Tag der Leiterin der Kindertagesstätte mitzuteilen.
d) Entschuldigung bei Versäumnissen bzw. Krankheit
Muss das Kind aus irgendeinem Grund der Kindertagesstätte fernbleiben, ist das unverzüglich der Leiterin der Kindertagesstätte mitzuteilen. Fehlt ein Kind länger als 14 Tage unentschuldigt, so kann ein anderes an seiner Stelle aufgenommen werden.
Bei einer Erkrankung des Kindes ist der Leiterin der Kindertagesstätte die Art der Erkrankung mitzuteilen. Ansteckende Krankheiten des Kindes, seiner Eltern, Geschwister oder sonstiger Familienmitglieder sind der Leiterin der Kindertagesstätte sofort mitzuteilen.
Kinder mit Ausschlägen können erst nach völliger Ausheilung und aufgrund ärztlicher Bestätigung wieder in der Kindertagesstätte aufgenommen werden.e) Besuch der Kindertagesstätte und -ausschluss
Selbstverständlich ist es Ihnen als Eltern oder Erziehungsberechtigten freigestellt, ob Sie Ihr Kind in die Kindertagesstätte schicken wollen oder nicht. Nachdem das Kind aber in der Kindertagesstätte aufgenommen wurde, sollte der Besuch, mit Rücksicht auf das Eingewöhnen der Kinder und im Hinblick auf das Erreichen der gesteckten Ziele, ohne triftigen Grund nicht mehr unterbrochen werden.Bei wiederholter und schwerwiegender Mißachtung der Kindertagesstättenordnung durch die Erziehungsberechtigten behält sich die Gemeinde vor, das Kind vom weiteren Besuch auszuschließen.