Kinderfasching in Zangberg

Buntes Fest mit tollen Masken

Keine Mühen gescheut hatte der Kinderförderverein Zangberg bei den Vorbereitungen zum diesjährigen Kinderfasching in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle. Und so waren nicht nur Kinder vom Ort, sondern auch viele Gäste aus den umliegenden Gemeinden anwesend.
Gleich zu Beginn kam der große Auftritt der Krippenkinder von der „Bärenhöhle“, die als Hutzelmännchen verkleidet aus ihren Häuschen krochen, um sich an das mühsame Tagwerk zu machen, ehe sie nach vollbrachter Arbeit noch einen fröhlichen Tanz darboten. Es folgten die schrecklichen Räuber der Kindergartengruppe „Eulennest“. Sie kamen aus einer finsteren Höhle im tiefen Wald, um die großen und kleinen Gäste gehörig zu erschrecken und einen Schatz zu plündern. Gruselig wurde es dann bei den Kindern von der „Hasengrube“, deren selbstgebastelte Geisterpuppen aus der Gespensterburg ausschwärmten und über die Tanzfläche schwebten.
Bei den anschließenden Spielen, die vom Team der Kindertagesstätte Herz-Jesu durchgeführt wurden, hatten die Kleinen großes Vergnügen und Mama und Papa konnten sich am reichhaltigen Kuchenbuffet erfreuen. Vielumjubelt war auch der Auftritt der Kindergarde der Bubaria aus Bubach.

Einen gespenstischen Auftritt legten die Kinder der „Hasengrube“ hin.

(Bericht und Foto: Hermann Huber)

2018-02-21T15:49:35+00:00