Jahreshauptversammlung des Vereins für Gartenbau und Landschaftspflege Zangberg

//Jahreshauptversammlung des Vereins für Gartenbau und Landschaftspflege Zangberg

Gartler im Plus bei Mitgliedern und Kasse

Einhundertundelf Mitglieder zählt der Verein für Gartenbau und Landespflege nunmehr. Von den sieben Neuzugängen in diesem Jahr waren auch drei anwesend bei der diesjährigen Hauptversammlung, zu der der Vorsitzende Peter Asenbeck auch Ehrenvorstand und Vereinsgründer Walter Niller sen. begrüßen konnte. Schriftführerin Irmgard Wagner berichtete von den Aktivitäten des Vereins. Dazu zählten unter anderem der Ausflug nach Wels, die Pflanzentauschbörse sowie die Beteiligung an der Luftgewehr-Ortsmeisterschaft. Als Bürgermeisterin dankte sie für die Beteiligung am Dorfweiherfest und am Ferienprogramm und rief gleichzeitig zur abermaligen Mithilfe bei der Pflanzaktion im Kindergarten auf, die am 26. und 27. April stattfindet. Einen erfreulichen Kassenstand von ca. 4.400 Euro konnte Kassierin Anneliese Seilmaier vermelden. Aus den Beiträgen, einer Spende und den Erlösen der Vereinsveranstaltungen wurden 2.005 Euro eingenommen. Die Ausgabeposten wie Landesverbandsbeitrag, Vortragskosten,  etc. summierten sich auf 1.532 Euro und somit konnten 473 Euro der Rücklage zugeführt werden. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen und somit wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Peter Asenbeck gab in seiner Vorschau die Termine für 2018 bekannt. Dies sind: Pflanzentauschbörse 5. Mai, Dorfweiherfest 22. Juli, Fahrt zur Fa. Steiner nach Kirchweidach 15. September, Fachvortrag „Von der Baugrube zum Traumgarten“ 9. Oktober. Wer Interesse an einer Bodenprobe hat, solle sich beim Vorstand melden. Damit schloss er die Versammlung. (Bericht: Hermann Huber)

2018-03-21T14:10:05+00:00