Landfrauenausflug führte zur Bruckmayer Mühle

//Landfrauenausflug führte zur Bruckmayer Mühle

Landfrauen informierten sich in der Mühle

Der Stammtisch-Ausflug von 30 Frauen aus Neumarkt-St. Veit und Schönberg führte in diesem Jahr nach Altötting zur Bruckmayer Mühle, die bereits in 4. Generation geführt wird.
In eigenem landwirtschaftlichen Ackerbau wird Getreide, wie Roggen, Dinkel, Weizen und Emmer für die Vermahlung erzeugt, aber auch Landwirte aus der Region sind Getreidelieferanten für die Mühle.
Die Mühle ist immer noch auf der Suche nach mehr Landwirten aus der Region die Emmer erzeugt, weil die alte Getreidesorte immer mehr nachgefragt wird.
Zur Erntezeit wird in der Mühle täglich angeliefert, gereinigt und die Getreide zu feinstem Mehl vermahlen.
Zur Begrüßung zeigte Veronika Bruckmayer ihr Riesensortiment an Mahlerzeugnissen, dabei wird nur mehr sehr wenig in Handarbeit ausgeführt.
Der Rohrboden mit den vielen Rohren demonstrierte eindrucksvoll die Vorherrschaft der Maschinen in dem Betrieb.
Im Mühlenladen konnten die Frauen anschließend aus einer Auswahl von über 3.000 Artikeln nach Herzenslust einkaufen.
Die Weiterfahrt führte ins Hofcafe nach Untergünzl zur Fam. Reichenspurner zu Kaffee und Kuchen. Das geschmackvoll eingerichtete Hofcafe ist seit September 2017 geöffnet und ist auf dem Betrieb mit Schweinehaltung ein zweites Standbein.
Die Kreisbäuerin ist gelernte Konditorin, selbstgemachte Kuchen und guter Kaffee, auch kl. Brotzeiten z.B. Geselchtes von eigener Erzeugung, stehen auf der Speisekarte.
Ein genauso unterhaltsamer, wie informativer Nachmittag für die Landfrauen endete mit der Ankunft am späten Nachmittag in Schönberg.

Viel Wissenswertes konnte man zu Getreide erfahren.

(Bericht: Anneliese Angermeier, Foto: Rita Dirnberger)

2018-05-23T13:12:50+00:00