Generalversammlung des Männergesangvereins Zangberg

//Generalversammlung des Männergesangvereins Zangberg

Mit verstärkter Sangeskraft in die Zukunft

„Alles beim Alten, aber viel Zuversicht“ – mit diesem Fazit kann man die diesjährige Generalversammlung des Männergesangvereins beschreiben. Vorstand Georg Bogner begrüßte im Jugendheim Bürgermeisterin Wagner, ehe die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern Katharina Parzinger und Robert Löbbecke gedachte. Schriftführer Walter Holzner blickte humorvoll auf das vergangene Jahr zurück und gab die aktuelle Mitgliederzahl mit 76 bekannt. 26mal traf man sich zu Proben, man absolvierte fünf Auftritte, brachte zehn Geburtstagsständchen dar und einmal wurde einem verstorbenen früheren Sänger am offenen Grab ein musikalischer letzter Gruß überbracht. Die internen Veranstaltungen wie Adventsfeier und Rehragout-Essen erfreuten sich großen Zuspruchs und auch beim Dorfweiherfest war das Weinzelt gut besucht.
Dirigent Klaus Asenbeck lobte die Sänger für ihren Probenfleiß und dankte der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit, ehe Michael Altenwegner die Finanzen des Vereins offenlegte. Die Einnahmen setzen sich hauptsächlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen zusammen und betrugen ca. 1.500 Euro. Dem gegenüber standen Ausgaben in Höhe von ca. 1.250 Euro, vorwiegend für Geburtstagsgeschenke, Versicherungen, Noten und Trauerbedarf. Der neue Kassenstand von ca. 1.400 Euro stellte die Versammlung zufrieden und nach Bescheinigung der einwandfreien Kassenführung durch Peter Nunberger und Gerhard Zeiler wurde die Vorstandschaft ohne Gegenstimme entlastet.
Besondere Freude in allen Berichten herrschte über die Tatsache, dass sich im Vorjahr zwei Sangesbrüder – Sebastian Maier aus Palmberg und Hans Hartinger aus Kraiburg – den aktiven Sängern angeschlossen haben, wodurch diese nunmehr zwölf an der Zahl sind. Dennoch würde man sich über weiteren Nachwuchs freuen, beträgt doch das Durchschnittsalter der Aktiven fast 70 Jahre.
Geehrt wurden bei der Versammlung in Abwesenheit die fördernden Mitglieder Matthias Perzlmaier für 60 Jahre Mitgliedschaft und Siegfried Ammer für 65-jährige Vereinstreue. Die ausgezeichneten aktiven Sänger (siehe Bild) erhielten neben der Ehrenurkunde ein mit dem Vereinswappen verziertes Weißbierglas.
Bei den Neuwahlen gab es keine Überraschungen. Der bisherigen Vorstandschaft wurde ohne Gegenstimme das Vertrauen für die nächsten drei Jahre ausgesprochen und Sebastian Maier ergänzt als neuer Beisitzer die Vereinsführung. Zum Schluss dankte Bürgermeisterin Wagner dem rührigen Verein, der aus Zangberg nicht wegzudenken sei, für die musikalische Bereicherung des Dorflebens und insbesondere für die ausführliche Mitarbeit am Heimatbuch.

Vier Sänger wurden für jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt. Im Vordergrund von links nach rechts: Kassier Michael Altenwegner (45 Jahre), Vorstand Georg Bogner (30 Jahre), Georg Fischer (60 Jahre); Hintere Reihe: Dirigent Klaus Asenbeck (35 Jahre) mit Bürgermeisterin Irmgard Wagner und 2. Vorstand Ludwig Reichl.

(Bericht und Foto: Hermann Huber)

2018-06-12T14:24:04+00:00