Beliebtes Waldfest der KSK Lohkirchen

//Beliebtes Waldfest der KSK Lohkirchen

Der Wald ein Zufluchtsort

Mit einem Familiengottesdienst startete das Waldfest der Krieger- und Soldatenkameradschaften. Den Gottesdienst bereicherten mit fröhlichen Liedern die „Lohkirchner Singal“. Pastoralreferentin Bettina Raischl wies auf die vielen guten Dinge hin, die ein Wald bietet. Der Wald ist ein Zufluchtsort geworden. Im Wald zu sein, das tut uns Menschen gut, die Ruhe und das Grün ist Balsam für unsere Seele. Nicht nur in vielen Märchen spielt der Wald eine Rolle, auch für die Wirtschaft liefert er wertvolle Rohstoffe. Es ist ein richtiger Trend geworden, im Wald zu entspannen und ihn zum Auftanken zu benutzten. Auch für Kinder gibt es viele Dinge mit denen man sich hier beschäftigen kann, so Bettina Raischl weiter. Wer mit wachen Sinnen durch den Wald geht, ist auch dem Schöpfer nah.  Im Anschluss dankte KSK Vorstand Martin Gruber der Pastoralreferentin und Simone Wagner sowie den Lohkirchner Singal, fürs Gestalten der Kirche und der Familie Heindl, dass wieder der schöne Platz für das Fest genutzt werden durfte. Eine Einladung erging an alle Anwesenden, gemeinsam Platz zu nehmen und das Waldfest zu feiern. Viele nahmen das Angebot gerne an und zum Mittagstisch Platz. Nachmittags wurde das Waldcafe geöffnet und später wurden leckere Grillspezialitäten und Brotzeiten serviert. Musikalisch präsentierte sich die Nachwuchsband „Club 13“. Die sechs Jugendlichen aus der Band Faktory Mühldorf unter der Leitung von Andy Lorenz zeigten ein abwechslungsreiches Programm, das mit viel Applaus belohnt wurde.

Gerne wurde das Angebot mitzufeiern angenommen, „Club 13“ sorgte für die musikalische Umrahmung.

(Bericht und Foto: Rita Stettner)

2018-07-11T09:41:00+00:00