Gemeinde Schönberg ehrt junge Gemeindebürger

//Gemeinde Schönberg ehrt junge Gemeindebürger

Glückwünsche, Urkunde und Geldgeschenk für die Besten

Foto von li.: Bürgermeister Alfred Lantenhammer, Christoph Feichtgruber, Daniel Hilden, Markus Loipfinger, Claudia Reischl, Emanuel Moser und 2. Bürgermeister Reinhard Deinböck.

Die Bürgerversammlung bot einen schönen Rahmen für die Ehrung junger Gemeindebürger mit herausragenden Leistungen im Studium bzw. bei Schul- oder Berufsschulabschlüssen. Fünf jungen Bürgern durften Bürgermeister Alfred Lantenhammer und 2. Bürgermeister Reinhard Deinböck zu ihren erfolgreichen Abschlüssen gratulieren. „Mit diesen Leistungen“, so der Bürgermeister, „habt ihr euch selbst die Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben geschaffen.“
Mit einem Notendurchschnitt von 1,1 schloss Christoph Feichtgruber in der Klasse für technische Produktdesigner am Staatlichen Berufsschulzentrum in Wasserburg ab.
Daniel Hilden erreichte den Notendurchschnitt von 1,77 als Tischler an der Staatlichen Berufsschule I in Mühldorf.
Den Mittleren Schulabschluss an der Herzog-Heinrich-Hauptschule schaffte Claudia Reischl mit einem Notendurchschnitt von 1,78.
Emanuel Moser absolvierte seine Lehre bei der Firma ODU in Mühldorf und schloss die Fachklasse für Zerspanungsmechanik an der Berufsschule für Fertigungstechnik in München mit einem Notendurchschnitt von 1,4 ab.
Markus Loipfinger erreichte bei der Masterprüfung im Studiengang Informatik an der TU München einen Notendurchschnitt von 1,7 und wird der TU München vorerst treu bleiben und als Entwickler beschäftigt sein.
Lobend erwähnt wurde der gute Abschluss von Markus Maier mit einem Notendurchschnitt von 1,83 als staatlich geprüfter Maschinenbautechniker, es folgte keine Ehrung mehr, er wurde schon früher wegen guter Leistungen geehrt.
(Bericht und Foto: Anneliese Angermeier)

2019-03-21T09:05:16+00:00