Pfarrei Aspertsham feierte Patrozinium

//Pfarrei Aspertsham feierte Patrozinium

Aspertsham feierte Patrozinium mit Pfarrfest

Den Namenstag der Pfarrkirche des „Heiligen Johannes des Täufers“ feierte die Pfarrgemeinde Aspertsham mit einem Festgottesdienst und anschließend mit dem traditionellen Pfarrfest im Pfarrgarten. Das Patrozinium sei eine Art „Namenstag unsere Pfarrkirche“, so Pfarrvikar Michael Brüderl in seiner Einführung zum Hochamt, das der Kirchenchor feierlich gestaltete. In seiner Predigt ging er auf die wichtigste Stellung des Kirchenpatrons Johannes des Täufers ein. Den feierlichen Abschluss des Gottesdienstes bildete das „Tedeum“, das die dankbare Aspertshamer Pfarrei sang. Die Freude am gemeinsamen Glauben wurde beim anschließenden Pfarrfest weiter miteinander gefeiert. „Glück gehabt mit Petrus“, fanden Verantwortliche und Macher des Pfarrfestes. Einige Regenwolken beim Festgottesdienst machten den Himmel frei für ein angenehmes Verweilen im wildromantischen Pfarrgarten. Als die Besucher den Festplatz füllten, war ein verlockender Duft von gegrillten Leckerbissen zu verspüren. Sehr gut angenommen wurden neben den kulinarischen Spezialitäten mit delikatem Salatbuffet auch die würzigen Steckerlfische. Reißend war auch der Absatz bei den hausgemachten Kuchen und Torten, viele nahmen ein Stück mit nach Hause. Aufgelockert wurde die Veranstaltung mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm von den Ministranten. Den Wanderpokal im „Maßkrug schieben“, gestiftet von Franz Maier, gewann Michael Maier vor Roswitha Hanika und Franz Hanika. Das Parrfest war für die Pfarrei und darüber hinaus wieder eine gelungene Veranstaltung, die Ausrichter gaben sich Mühe und die Besucher fühlten sich wohl.

Die Gäste genossen das Fest im herrlichen Pfarrgarten.

(Bericht und Foto: Franz Maier)

2019-07-18T11:45:56+00:00