Grundschule Oberbergkirchen stimmte auf Weihnachten ein

//Grundschule Oberbergkirchen stimmte auf Weihnachten ein

Damit die besinnliche Zeit beginnen kann

In der Grundschule Oberbergkirchen wurde am letzten Schultag auf Weihnachten eingestimmt.
Dazu waren auch die Schülerinnen und Schüler aus Schönberg und Lohkirchen mit im Schulhaus zu Gast. Schulleiterin Ursula Härtter konnte auch Zangbergs Bürgermeisterin Irmgard Wagner und Schönbergs Bürgermeister Alfred Lantenhammer begrüßen. „Mit dieser kleinen Feier wollen wir die besinnliche Zeit beginnen“, so die Rektorin. Los ging die kleine Weihnachtsfeier dann mit den 1. und 2. Klassen aus Oberbergkirchen. Mit „Feliz Navidad“ begangen sie stimmungsvoll den Vormittag. Die 3. und 4. Klassen aus Schönberg zeigten einen Lichter-Sternentanz. Dass Rappen gut zu Weihnachten passt, das bewiesen dann die Kinder der 3. und 4. Klasse aus Zangberg. Schwungvoll sangen sie den Weihnachtsrapp. Mit den vier Kerzen Frieden, Freude, Liebe und Hoffnung, die sich am Adventskranz unterhalten, zeigte die 1. und 2. Klasse aus Lohkirchen, dass, solange ein Funken Hoffnung besteht, auch die anderen drei Kerzen weiter brennen können. Als Überraschung hatte der Förderverein für die Kinder einige Kugelbahnen, als Ergänzung zu den bereits bestehenden Bahnen, besorgt. Jetzt, so freute sich Schulleiterin Ursula Härtter, sind dem Bauen keine Grenzen mehr gesetzt und alle Kinder können bauen. Zum Abschluss forderte Ursula Härtter alle anwesenden Gäste auf, gemeinsam das Lied „Wir sagen euch an, den lieben Advent“ als Einstimmung auf die kommenden Tage zu singen.

Schwungvolle Darbietungen sorgten für einen unterhaltsamen Vormittag.

(Bericht und Foto: Rita Stettner)

2020-01-21T10:10:14+00:00