Schnelles Internet

Verfahren zum Breitbandausbau nach den Richtlinien der Bundesrepublik Deutschland

Ansprechpartner:
Frau Sabine Salzberger
Tel.: 08637/9884-17
Fax: 08637/9884-10
E-Mail: s.salzberger@vgem-oberbergkirchen.bayern.de

aktueller Stand zum Breitbandausbau

Mittlerweile sind die Ausbauarbeiten abgeschlossen und eine große Anzahl von Anwesen nutzt das schnelle Internet. Insgesamt konnten knapp 300 Haushalte und Unternehmen mit dem Glasfasernetz verbunden werden. Für die Unternehmen der Kommune sowie auch für viele Privathaushalte ist eine Highspeed-Internetverbindung in der heutigen Zeit, auch aufgrund von Homeoffice, von existenzieller Bedeutung. Auch das Haus der Kinder und die Grundschule nutzen den Glasfaseranschluss für ihren Betrieb. Insbesondere im Außenbereich der Gemeinde Oberbergkirchen, der bis dahin als unterversorgt galt, konnte die Situation in der Telekommunikation auf den modernsten Stand der Technik verbessert werden. Damit sieht sich die Gemeinde Oberbergkirchen für die Zukunft bestens gerüstet.

Im Rahmen eines Förderprogrammes der Bundesrepublik Deutschland wurde eine Summe von 3,7 Mio Euro investiert, die Gemeinde Oberbergkirchen erhielt Fördergelder des Bundes und des Freistaats Bayern für die Umsetzung des ehrgeizigen Projektes. Ohne eine großzügige Bezuschussung hätte die Kommune den Breitbandausbau nicht in diesem Umfang finanziell bewerkstelligen können.

Für das Förderprogramm stellte das Bundesministerium für Digitales und Verkehr der Gemeinde einen Projektträger zur Seite. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Gigabit-Projekträger

Mitte 2021 konnte der Startknopf im Rahmen der offiziellen Inbetriebnahme gedrückt werden.

Der Breitbandausbau in der Gemeinde Oberbergkirchen nahm ab Herbst 2019 so richtig Fahrt auf. Im August wurde hierfür die Baustelle am gemeindlichen Bauhof eingerichtet, der Spatenstich konnte im September erfolgen, wozu sich Vertreter aus den verschiedenen beteiligten Bereichen trafen.

Der offizielle Startschuss wurde gegeben, alle Beteiligten geben ihr Bestes für einen schnellen und reibungslosen Ausbau des Glasfasernetzes in Oberbergkirchen.

Ende 2019 sowie 2020 wurde der Ausbau vorbildlich vorangetrieben. Im August 2020 waren die überwiegenden Tiefbauarbeiten verrichtet, die Hausanschlüsse konnten installiert werden, so dass Mitte November die Gemeinde Oberbergkirchen die freudige Nachricht von M-net erreichte, dass die ersten Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen werden konnten.

Bürgerinfo

Die Gemeinde strebt den Breitbandausbau nach den Förderrichtlinien der Bundesrepublik Deutschland an, als Telekommunikationspartner kristallisierte sich M-net im Rahmen eines Teilnehmerwettbewerbes und anschließendem Auswahlverfahren heraus.

Am 10.07.2019 informierte Herr Gerhard Krämmer von M-net die Bürgerinnen und Bürger von Oberbergkirchen bei einer Infoveranstaltung über den geplanten Ausbau.

Nachfolgend steht Ihnen die Präsentation hierzu zum Download bereit:

https://www.oberbergkirchen.de/wp-content/uploads/2019/07/Präsentation-M-net.pdf

Ferner stellen wir Ihnen auch den Gestattungsvertrag mit M-net zur Verfügung:

https://www.oberbergkirchen.de/wp-content/uploads/2019/09/Gestattungsvertrag-Mnet.pdf

Breitbandausbau nach den Förderrichtlinien des Bundes

Die Gemeinde Oberbergkirchen hat den Breitbandausbau des Gemeindegebietes auch weiterhin ganz weit oben auf der Prioritätenliste stehen.
Hierzu hat der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt  Bescheide für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Breitband übergeben. Auch Bürgermeister Michael Hausperger konnte im März 2017 einen Förderbescheid in Höhe von 1,12 Mio Euro in Berlin im Beisein des Heimatabgeordneten Stephan Mayer, MdB, in Empfang nehmen.

Leider hat sich im Laufe des weiteren Verfahrens gezeigt, dass die durch den Bund und den Freistaat Bayern zugesagten Förderbeträge nicht ausreichen, um den Ausbau mit Glasfaser zu finanzieren. Diese Probleme traten nicht nur in der Gemeinde Oberbergkirchen auf, sondern gehäuft in vielen Kommunen, weshalb das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit dem heutigen Bundesminister Andreas Scheuer eine Novelle zu den Förderrichtlinien herausgegeben hat.

Die Gemeinde Oberbergkirchen arbeitet mit Hochdruck daran, in diesem Zuge eine Aufstockung der finanziellen Mittel zu erreichen und den Glasfaserausbau finanzieren und somit auch realisieren zu können.

Markterkundungsverfahren

Im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern führte die Gemeinde Oberbergkirchen bereits die Markterkundung durch.
Hierzu stehen nachfolgend die Dokumente zum Download bereit:

Bekanntmachung der Markterkundung

Download

Plan der Ist-Versorgung und Erschließungsgebiet

Downlaod

Bekanntmachung Ergebnis Markterkundung

Downlaod

Auswahlverfahren

Im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern führt die Gemeinde Oberbergkirchen derzeit das Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im durch die Gemeinde definierten Erschließungsgebiet durch.
Hierzu steht nachfolgend das Dokument zum Download bereit:

Bekanntmachung Auswahlverfahren

Download

Die Frist für die Abgabe des Angebots für das Auswahlverfahren wurde verlängert bis zum 27.06.2016, 10 Uhr.