Bebauungspläne

Bebauungspläne 2018-04-05T16:51:19+00:00

Bauleitpläne der Gemeinde Schönberg

Bauleitplanung.bayern.de

Die Bauleitpläne der Gemeinde Schönberg mit den zugehörigen Geltungsbereichen sind auch im Server der Vermessungsverwaltung abrufbar unter www.bauleitplanung.bayern.de.

Flächennutzungsplan, Deckblatt Nr. 3

Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Schönberg ist am 31.05.1988 in Kraft getreten. Er umfasst das gesamte Gemeindegebiet und regelt die baurechtlich zulässigen Nutzungen. Er wurde mit Deckblatt Nr. 3 geändert. Das Deckblatt ist am 25.03.2004 in Kraft getreten. Änderungen sind erfolgt in den Ortsteilen Eschlbach, Gauling, Hanging und Steng.

Flächennutzungsplan, Deckblatt Nr. 3

Download

Flächennutzungsplan, Deckblatt Nr. 4

Der Flächennutzungsplan wurde mit Deckblatt Nr. 4 geändert. Das Deckblatt ist am 23.12.2004 in Kraft getreten. Änderungen sind erfolgt im Bereich des Baugebietes „Bondl-Feld“ südlich des Ortes Schönberg

Flächennutzungsplan, Deckblatt Nr. 4

Download

Flächennutzungsplan, Deckblatt Nr. 5

Der Flächennutzungsplan wurde mit Deckblatt Nr. 5 geändert. Das Deckblatt ist am 17.02.2016 in Kraft getreten.

Flächennutzungsplan Entwurf 13.10.2015 westlicher Teil

Download

Flächennutzungsplan Entwurf 13.10.2015 östlicher Teil

Download

Flächennutzungsplan Entwurf 13.10.2015 Begründung und Umweltbericht

Download

Denkmalliste

Download

Entwicklungskonzept

Download

Flächennutzungsplan, Belange des Hochwasserschutzes

Belange des Hochwasserschutzes bilden eine wichtige Grundlage in der Bauleitplanung. Von Überschwemmung bedrohte Bereiche sollen von Bebauung freigehalten werden. Bei der Ermittlung dieser Bereiche wird von einem Hochwasserereignis ausgegangen, dass im Durchschnitt alle 100 Jahre wiederkehrt (100-jähriges Hochwasser, HQ100). Das Überschwemmungsgebiet der Rott finden Sie im Kartendienst des Landesamtes für Umwelt oder auf der Homepage des Landratsamtes Mühldorf a. Inn, www.lra-mue.de.

Außenbereichssatzung Augental, Nr. 017

Die Außenbereichssatzung Augental ist am 21.03.2012 in Kraft getreten.

Der Geltungsbereich umfasst die Flur-Nrn. 1943, 1933, 1954, 1955, 1955/1, 1942, 1964, 1963, 1962, Gemarkung Schönberg.

Von der Außenbereichssatzung ist ausschließlich der Ortsteil Augental betroffen.

Außenbereichssatzung Augental

Download

Bebauungsplan Aspertsham, Nr. 006

Bebauungsplan Aspertsham ist am 03.02.2000 in Kraft getreten, Er umfasst die Flurnummern 1; 3; 4/T; 6; 7/3; 26/T; 28/T; 72/T; 90; Gemarkung Aspertsham. Der Bebebauungsplan betrifft folgende Straßenzüge: Aspertsham (Ortsteil)

 

Entwicklungssatzung Aspertsham, Nr. 011

Die Entwicklungssatzung Aspertsham ist am 22.12.2005 in Kraft getreten. Sie wurde mit Satzung vom 10.03.2010 geändert. Der Geltungsbereich der Satzung umfasst die Flurnummern 2, 2/1, 2/2, 2/3, 22, 98, 99 der Gemarkung Aspertsham. Der Bebebauungsplan betrifft folgende Straßenzüge: Aspertsham (Ortsteil)

Entwicklungssatzung Aspertsham – 1. Änderungssatzung

Download

Bebauungsplan Bondl-Feld, Nr. 008

Der Bebauungsplan „Bondl-Feld“, ist am 23.12.2004 in Kraft getreten. Er umfasst die Flur-Nrn. 11/T; 67/1-T der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Bondlring, Hofmarkstraße, St.-Michaelstraße

Bondl-Feld – Textliche Festsetzungen

Download

Bondl-Feld – Planzeichnung in DIN A4 und Grünordnungsplan

Download

Bondl-Feld – planliche Festsetzungen

Download

Bondl-Feld – Begründung und Planzeichnung Ausgleichsflächen

Download

Bondl-Feld – naturschutzrechtliche Eingriffsregelung

Download

Bebauungsplan Gewerbegebiet Eschlbach, Nr. 012

Der Bebauungsplan „Gewerbegebiet Eschlbach“ ist am 22.06.2006 in Kraft getreten. Er umfasst die Flur-Nrn. 1643/1, 1643/2, 1642/4, 1642, 1644/1 der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Gewerbestraße

Gewerbegebiet Eschlbach – Textliche Festsetzungen

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Überichtsplan in DIN A3

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Planzeichnung in DIN A3

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Grünordnungsplan in DIN A3

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Begründung und Naturschutzfachliche Erläuterung

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Begründung

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Planzeichnung für die Ausgleichsfläche am Elsenbach

Download

Gewerbegebiet Eschlbach – Planzeichnung der Ausgleichsfläche am Eschlbach bei Michaelhölzl

Download

Bebauungsplan Gewerbegebiet Eschlbach, Deckblatt Nr. 1, Nr. 012_1

Der Bebauungsplan „Gewerbegebiet Eschlbach“ ist am 22.06.2006 in Kraft getreten. Er umfasst die Flur-Nrn. 1643/1, 1643/2, 1642/4, 1642, 1644/1 der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Gewerbestraße.
Der Bebauungsplan wurde mit Deckblatt Nr. 1 geändert, das am 23.02.2011 in Kraft getreten ist.

Bebauungsplan Gewerbegebiet Eschlbach, Deckblatt Nr. 1

Download

Bebauungsplan Gewerbegebiet Eschlbach, Deckblatt Nr. 2, Nr. 012_2

Der Bebauungsplan „Gewerbegebiet Eschlbach“ ist am 22.06.2006 in Kraft getreten. Er wurde mit Deckblatt Nr. 1 geändert, das am 23.02.2011 in Kraft getreten ist. Er umfasst die Flur-Nrn. 1643/1, 1643/2, 1642/4, 1642, 1644/1 der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Gewerbestraße.
Der Bebauungsplan wurde durch Deckblatt Nr. 2 erneut geändert, das am 23.12.2015 in Kraft getreten ist.

Für das Gewerbegebiet Eschlbach wurde ein Schalltechnisches Gutachten von den Sachverständigen für Immissionsschutz und Akustik Hook Farny Ingenieure, Landshut, erstellt. Im Schallgutachten wurden zulässige Lärmemissionskontingente errechnet.

Das Gutachten steht hier zum Download bereit.

Bebauungsplan Gewerbegebiet Eschlbach, Deckblatt Nr. 2

Download

Bebauungsplan Gewerbegebiet Am Wasserwerk, Nr. 018

Der Bebauungsplan Nr. 18 „Gewerbegebiet Am Wasserwerk“ ist am 22.02.2017 in Kraft getreten. Er umfasst die Grundstücke mit den Flurnummern 90, 117, 121/4, 121/5 der Gemarkung Schönberg.

Es sind folgende Straßenzüge tangiert: Waldstraße 12

Bebauungsplan Gewerbegebiet Am Wasserwerk

Download

Begründung zum Bebauungsplan Gewerbegebiet Am Wasserwerk

Download

Entwicklungssatzung Gauling, Nr. 009

Die Entwicklungssatzung Aspertsham ist am 23.12.2004 in Kraft getreten, Sie umfasst die Flurnummern 572, 576 und 577 der Gemarkung Schönberg.

Entwicklungssatzung Gauling

Download

Der Gemeinderat hat am 05.04.2017 beschlossen, die Entwicklungssatzung Gauling zu ändern. Nachfolgend finden Sie den Entwurf zur 1. Änderungssatzung sowie deren Begründung.

1. Änderung der Entwicklungssatzung Gauling

Download

Begründung zur 1. Änderung der Entwicklungssatzung Gauling

Download

Entwicklungssatzung Hanging, Nr. 010

Die Entwicklungssatzung Hanging ist in der Fassung der 2. Änderungssatzung am 24.08.2007 in Kraft getreten, Sie umfasst die Flurnummern 1430/1, 1430/2, 1430 (Teilfl.), 1632 (Teilfl.), 1848 (Teilfl.), 1848/1, 1848/2, 1848/3 der Gemarkung Schönberg.

Entwicklungssatzung Hanging

Download

Außenbereichssatzung Hargassen, Nr. 016

Die Außenbereichssatzung Hargassen ist am 21.10.2009 in Kraft getreten. Sie umfasst die Flur-Nrn. 30, 220, 222, 248 der Gemarkung Aspertsham. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Ortsteil Hargassen.

Außenbereichssatzung Hargassen

Download

Vorhabensbezogener Bebauungsplan „Gestüt Hinzing“

Der Vorhabensbezogene Bebauungsplan „Gestüt Hinzing“ ist am 27.07.2007 in Kraft getreten, Er umfasst die Flurnummern 852 und 853 der Gemarkung Aspertsham. Der Vorhabensbezogene Bebebauungsplan betrifft folgende Straßenzüge: Hinzing (Ortsteil).

Der Gemeinderat hat am 07.11.2007 beschlossen, den Vorhabensbezogenen Bebauungsplan aufzuheben, nachdem das Vorhaben bislang nicht realisiert wurde. Der Aufhebungsplan ist am 19.03.2008 in Kraft getreten.

Bebauungsplan Hauptstraße I, Nr. 014

Der Bebauungsplan Hauptstraße I ist am 30.03.2006 in Kraft getreten. Er wurde mit Deckblatt Nr. 1 geändert, das am 12.12.2007 in Kraft getreten ist.

Der Bebauungsplan umfasst die Flur-Nrn. 136/6, 136/5, 136/4, 136/3, 138/3, 138/2 der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Hauptstraße

Bebauungsplan Hauptstraße I – Text

Download

Bebauungsplan Hauptstraße I – Planteil

Download

Bebauungsplan Hauptstraße I – planliche Festsetzungen

Download

Bebauungsplan Hauptstraße I – Begründung

Download

Entwicklungssatzung Hofmark, Nr. 013

Die Entwicklungssatzung Hofmark ist am 22.02.2007 in Kraft getreten. Die Erste Änderungssatzung zur Enticklungssatzung Hofmark ist am 11.2.2015 in Kraft getreten. Sie umfasst die Flur-Nr. 54 der Gemarkung Schönberg. Vom Bauleitplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Ortsteil Hofmark

Entwicklungssatzung Hofmark

Download

1. Änderungssatzung der Entwicklungssatzung Hofmark – Planzeichnung und Textl. Festsetzungen

Download

1. Änderungssatzung der Entwicklungssatzung Hofmark – Begründung

Download

Bebauungsplan Lerch, Nr. 001

Der Bebauungsplan „Lerch“, ist am 11.09.1970 in Kraft getreten. Er wurde zuletzt mit mit Deckblatt Nr. 6 am 19.12.2003 geändert. Er umfasst die Flur-Nrn. 136/T; 162/T; 163; 165; 166; 167; 168; 169/T der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Peitzinger Straße, Lärchenstraße, Fichtenstraße, Tannenstraße, Birkenstraße

Bebauungsplan Lerch D6 – Text

Download

Bebauungsplan Lerch D6 – Planteil

Download

Bebauungsplan Lerch D6 – planliche Festsetzungen

Download

Bebauungsplan Lerch D6 – Begründung

Download

Bebauungsplan Peitzing, Nr. 007

Der Bebauungsplan Peitzing ist am 28.12.2000 in Kraft getreten. Er wurde mit Deckblatt Nr. 1 geändert, das am 11.11.2009 in Kraft getreten ist.

Der Bebauungsplan umfasst die Flur-Nrn. 159, 783, 785, 1268, 1276, 1276/1, 1277, 1281, 1287, 1327, 1328, 1330, 1330/2, 1330/3, 1331, 1425, 1426 der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Peitzing

Bebauungsplan Peitzing, Deckblatt 1 – Text

Download

Bebauungsplan Peitzing D1 – Planteil

Download

Bebauungsplan Peitzing D1 – planliche Festsetzungen

Download

Bebauungsplan Peitzing D1 – Begründung

Download

Bebauungsplan Peitzing, Deckblatt Nr. 2, Nr. 007_2

Der Bebauungsplan Peitzing ist am 28.12.2000 in Kraft getreten. Er wurde zuletzt mit Deckblatt Nr. 2 geändert, das am 17.02.2016 in Kraft getreten ist.

Der Bebauungsplan umfasst die Flur-Nrn. 159, 783, 785, 1268, 1276, 1276/1, 1277, 1281, 1287, 1327, 1328, 1330, 1330/2, 1330/3, 1331, 1331/1, 1418, 1425, 1425/2, 1426, 1426/1 der Gemarkung Schönberg. Vom Bebauungsplan werden die folgenden Straßenzüge tangiert: Peitzing

Bebauungsplan Nr. 007_2, Peitzing, Deckblatt Nr. 2

Download

Außenbereichssatzung Steng, Plan-Nr. 19

Die Außenbereichssatzung für den Ortsteil Steng ist am 19.07.2017 in Kraft getreten. Die Satzung trägt die Plannummer 19 und die Bezeichnung „Außenbereichssatzung Steng“ und umfasst ganz oder teilweise die Grundstücke mit den Flur-Nrn. 785, 1414, 1415, 1416, 1420, 1422, 1422/2, 1423, 1423/1, Gemarkung Schönberg.
Das Planungsgebiet befindet sich im Ortsteil Steng.

Außenbereichssatzung Steng

Download

Außenbereichssatzung Steng – Begründung

Download

Weitere Bauleitpläne

Bezeichnung des Bebauungsplans / der SatzungInkrafttretenbetroffene Flur-Nrn. Straßen, die vom Beb.Plan tangiert werden
Lerch-Erweiterung, in der Fassung des Deckblattes Nr. 103.01.1984, zuletzt geändert 29.12.1998 "Flur-Nr. 130/T; 160/T; 162/T; 169/T; 170/T"Lärchenstraße, Fichtenstraße
Oberlerch08.09.1989 "Flur-Nr. 125/T; 158; 159/T; 1396/T; 1397/T; 1400/T, 1401; 1403/T; 1406/T"Lerch, Peitzinger Straße
Lerch III, in der Fassung des Deckblattes Nr. 119.01.1994, zuletzt geändert 29.12.1998 "Flur-Nr. 175/T; 178/T; 182/T"Birkenstraße
Lerch IV 29.12.1998"Flur-Nr. 159/T; 182/T; 183; 1412/T"Eichenweg, Lärchenstraße, GV 46 von Lerch nach Peitzing
Deckblatt Nr. 1 zum Bebauungsplan Lerch IV25.04.2002 Flur-Nr. 182/T Lärchenstraße, Birkenstraße

Fragen und Antworten zu den Bauleitplänen

Was ist ein Bebauungsplan?

Der Bebauungsplan regelt ganz konkret, ob und wie ein Grundstück bebaut werden darf. Er schafft einerseits Baurecht für die erlaubten Nutzungen und verhindert gleichzeitig, dass andere, als die erlaubten Nutzungen ausgeführt werden.

Wie unterscheidet sich der Bebauungsplan vom Flächennutzungsplan?

Der Flächennutzungsplan ist ein sog. vorbereitender Bauleitplan. Er regelt, wo Baurecht geschaffen werden kann und hat vor allem interne Bedeutung für die Gemeinde. Ist ein Grundstück im Flächennutzungsplan z.B. als Allgemeines Wohngebiet (WA) dargestellt, dann kann die Gemeinde einen Bebauungsplan aufstellen und auf dem Grundstück eine Bebauung zulassen, die einem Allgemeinen Wohngebiet entspricht. Ein Rechtsanspruch auf Aufstellung eines Bebauungsplanes besteht jedoch nicht. Die Gemeinde entscheidet im eigenen Ermessen, ob sie einen Bebauungsplan aufstellt oder nicht.

Hat der Bebauungsplan noch eine Bedeutung, wenn ich schon gebaut habe?

Sehr wohl. In den meisten Bebauungsplänen sind auch Festsetzungen enthalten über Bepflanzungen, Zäune, Zaunsockel, Nebenanlagen (insbes. Gartenhäuser) oder die Befestigung von Flächen. Immer dann also, wenn auf dem Grundstück etwas verändert wird, kann der Bebauungsplan durchaus Regelungen für diese Veränderungen enthalten.

Wo bekomme ich einen Bebauungsplan für mein Grundstück?

Die Bebauungspläne können in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen, Hofmark 28, 84564 Oberbergkirchen während der normalen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags auch von 14 bis 18 Uhr) eingesehen werden. Zuständig ist Frau Hölzlhammer (Tel. 08637/9884-13). Auf Wunsch können Kopien angefertigt werden (gegen Erstattung der Kopierkosten). Sofern die Bebauungspläne bereits digital vorliegen, können sie nachfolgend heruntergeladen werden.

Hinweis: Auch bei sorgfältigster Arbeit kann sich bei Übertragung der Bebauungspläne der eine oder andere Fehler eingeschlichen haben. Für die Richtigkeit der Angaben wird deshalb keine Gewähr übernommen. Es gelten die amtlich veröffentlichten Texte.